Verfasserin: Mirjam Aragón von essencial.ch

26.02.2023

Herr und Frau Zweifel bremsen das Leben

Kennst Du ihn oder sie?

Ich spreche hier jetzt nicht von den famosen Zweifel- Chips… Obwohl ich sagen muss, dass es mit Abstand immer noch die besten Kartoffelchips auf diesem Planeten sind… Wie kam dieser Name überhaupt zustande? 

Haben sich da zwei Personen entzweit? Zweifel an deren Kreationen hatten sie bestimmt nicht. Aber egal, darum geht es in diesem Beitrag grade nicht ;-)

Von wo kommen diese selbst mindernden Gefühle, Ängste, alles Überdenken, um sich dann im eigenen Schneckenloch zurückzuziehen und sich vor der Welt zu verstecken, weil man nicht an sich glaubt? Und dann vor lauter Selbstzweifel ein angepasster braver Mensch bleibt, um ja nicht im Rampenlicht zu stehen, dafür ein unzufrieden und unerfülltes Leben zu leben?

Zweifeln bedeutet gespalten und zwiefältig. Es ist ein Zustand der Unsicherheit, Uneinheit mit uns selbst und der Welt. Das Selbstvertrauen fehlt, um zu handeln und einfach das zu verwirklichen, wofür die Seele und das Herz wirklich brennt. Man steht sich selbst zu kritisch gegenüber, hat Angst zu versagen und glaubt nicht an sich.

Zweifel

Selbstzweifel ist nicht natürlich

Schon sehr früh wird Herr oder Frau Zweifel in unsere Zellen eingebrannt.

Als Kind, wenn wir das Resultat nicht erbringen, welches von uns erwartet wird, lassen einem die Erwachsenen spüren, dass es nicht gut oder gut genug war. In unserer Gesellschaft, in der Indoktrination, sollen wir kein Individuum sein, nicht unsere eigenen Wege erfahren und gehen. Denn wir werden schon sehr früh geprägt zu glauben, ohne es selbst erfahren zu haben, was richtig und falsch ist. Wenn wir dann doch einmal etwas anderes ausprobieren und es „in die Hosen geht“, dann werden wir getadelt, anstatt uns zu gratulieren und belohnen, etwas anderes ausprobiert zu haben. Ja, mutig gewesen zu sein. So brennt sich Selbstzweifel schon im frühen Kindesalter ganz tief in unseren Zellen ein. Selbstzweifel ist also nichts Natürliches, wie in vielen Artikeln behauptet wird. Es wurde uns gelehrt, nicht an uns selbst zu glauben und dass es gefährlich ist, einzigartig zu sein. Das System will uns so haben. Es will uns brav und folgsam haben, denn so kann die Gesellschaft leichter manipuliert und kontrolliert werden. Das zeigen ganz klar die jüngsten Geschehnisse von 2019 bis 2022.

Ich glaube an mich

Der Druck von Social Media macht es nicht leichter, die Selbstzweifel abzuschütteln. Denn wir werden geblendet, indem die Influencer nur  ihre Leben gefiltert zeigen. So macht es den Anschein, dass wir nicht so schön, nicht so gut, nicht so mutig, nicht so erfolgreich sind.

Wie kann dieser „Parasit“ geheilt werden?

Selbstzweifel blockieren unseren Flow. Sie hindern uns, mutig zu sein, unsere Berufung auszuüben. 

Geht es Dir vielleicht auch so, gerade wenn es Zeit ist, sich zu zeigen? Und stattdessen versteckst Du Dich hinter dem, was die Menschen glauben, wer und was Du bist? Hinter Deiner Fassade, um nicht aufzufallen und nicht die Gefahr laufen, zu „versagen“?

Ich glaube an mich

Es gibt verschiedene Techniken, uns von den Selbstzweifeln zu lösen.
Worte zum Beispiel haben eine grosse Macht, da sie Energien tragen bis in unsere Zellen hinein und weit darüber hinaus. Worte, die guttun und Worte, die schaden können. Deshalb ist es wichtig, neue Glaubenssätze bewusst und positiv zu formulieren.

In der Quantenheilung, schauen wir unsere bestehenden parasitären Glaubenssätze an.
Z.B. „Ich bin nichts wert“. „Ich schaffe das nicht“. „Ich bin nicht gut genug“ etc.
Diese Sätze können energetisch neutralisiert, harmonisiert, korrigiert und transformiert werden. Dafür werden neue bestärkende Sätze im System installiert und aktiviert.
Das funktioniert wie mit einem Softwareprogramm. Dieses wird zuerst installiert und danach aktiviert. z.B.: „Ich bin erfolgreich“. „Ich bin schön“. „Ich bin gesund“ etc.

Auch Archetypen können genauso wie Glaubenssätze installiert und aktiviert werden. Dies geschieht mit der Visualisierungstechnik und verankert sich genauso im Unterbewusstsein, wie neue Glaubenssätze.

Ein gesunder Anteil an Selbstreflexion ist sehr hilfreich im Leben. Denn sonst würden wir vielleicht lebensgefährliche Dinge anstellen.
Zweifel hingegen ist etwas, das uns „ent-eint“ „in zwei teilt“, „in zwei spaltet“, das ist garantiert nichts Gesundes, nichts Natürliches, nichts was uns dient für unseren individuellen Lebensweg. Einheit gibt uns die Kraft, den Weg der Erfüllung zu gehen und unsere Berufung zu finden und damit der Menschheit zu dienen. In Einheit.

du bist einzigartig

Es tut gut, sich mit mutigen Menschen zu unterhalten oder ihnen zuzuhören. 

Sie können mit ihrem Enthusiasmus anstecken, uns inspirieren und dabei die eigenen positiven Gefühle stärken.
Setze Dich mit Deinen Zweifeln auseinander. Und erkenne, woher sie kommen. Aus der Kindheit, der Schule, Reaktion durch Lehrer, Eltern, Chefs? Denn jetzt ist es Zeit, sich davon zu lösen. Diese Zweifel bist nicht Du! Schreibe Deine Fähigkeiten und Ziele auf und lese sie immer wieder laut Dir selbst vor. Vergleiche Dich nicht mit anderen, denn Du bist einzigartig.
Schreibe Sätze auf wie: „Ich bin…“, „Ich kann…“ und liess sie morgen früh während Du noch im Halbschlaf bist und abends bevor Du ganz abtauchst in den Tiefschlaf. So sickert sich Deine Wahrheit in Dein Unterbewusstsein, wo es sich manifestiert. Hier schenke ich Dir eine Meditationsmusik, die bis in Deine DNA fliesst.

Bist Du bereit, Dich von den alten blockierenden Selbstzweifel zu lösen? Gerne begleite ich dich dabei. Schreib mir für Termin für ein Erstgespräch.

Alles Liebe, Mirjam

Wenn Du mich mit meiner Arbeit
unterstützen möchtest,
freue ich mich, wenn Du mir
eine virtuelle Frucht spendest!

Der Beitrag hat Dir gefallen? Teile ihn mit Deinen Freunden!

Du möchtest weitere Blogs & Updates erhalten?

Dann melde Dich für den Newsletter an !

Geburtsdatum


Navigation

« By Pausing, Expansion Occurs »

« Drop the mask and get raw & real, then change can happen »

Kontakt