Verfasserin: Mirjam Aragón von essencial.ch

31.01.2024

Backen und Kochen ohne PFAS

Die Wahl der richtigen Materialien in der Küche

Nach meinem letzten Blogbeitrag erreichten mich einige Fragen: Was sind PFAS-freie Alternativen zum Kochen und Backen? 

Für Kochtöpfe habe ich persönlich auf Edelstahl gesetzt.

Aber Achtung, nicht jeder Edelstahl ist gleich! Besonders Nickelallergiker sollten darauf achten, wie viel Nickel enthalten ist.
Als ich herausgefunden habe, dass meine alte Titanpfanne ebenfalls Teflon enthält, musste die natürlich auch aus der Küche verbannt werden.
Somit entschied ich mich schließlich für eine Porzellan-beschichtete Variante, auch wenn Aluminium darunter liegt.
Ein Kompromiss, für den Moment ein zufriedenstellender.

Pfanne
Teflon

Ich verwende meine Pfannen grundsätzlich nur bei mittlerer Hitze und meistens ohne Öl

Backen ohne Ankleben

Silikon, Glas und Porzellan als Option

Die Herausforderung des Kochens ohne Ankleben betrifft auch das Backen. Hier setze ich auf Silikonformen und -matten, auch wenn ich mir bewusst bin, dass es keine perfekte Lösung ist. Silikon ist für mich aktuell die beste Alternative, und obwohl ich in Mexiko gerne Bananen- oder Maisblätter nutzte, gestaltet sich das hier weniger praktikabel 😉 

Eine weitere Möglichkeit wären eingefettet Glasformen zu nutzen. Ich versuche möglichst Öle und Fette nicht zu erhitzen, weshalb diese Variante für mich nur ab und zu in Frage kommt.

Zum Einpacken von Resten, oder Proviant für Unterwegs, bevorzuge ich Glascontainer mit Bambusdeckel. Als Alternative gibt es auch leichtere „Brotboxen“ aus Edelstahl. Wasser kommt bei mir in eine Glasflasche für Unterwegs.

Meine persönliche Empfehlung für sauberes Trinkwasser

Backpapier
Backpapier Muffin-Formen

Sauberes Trinkwasser ist das A und O für die Gesundheit

In Bezug auf sauberes Trinkwasser kann ich aus voller Überzeugung die Firma „misterwater“ von Erich Meidert empfehlen.
Die Wasserfilteranlage in meiner Küche filtert nicht nur Schwermetalle, PFAS, Mineralstoffe, Pestizide, Fungizide, Bakterien, Chlor und Medikamentenrückstände etc. heraus, sondern strukturiert das Wasser auch durch Verwirbelung.
Dieses Verfahren verwandelt mein Leitungswasser in hexagonales Wasser, ähnlich dem von Gletschern, auch bekannt als „Grandel-Wasser“ und löscht dabei alle Informationen der ehemals enthaltenen toxischen Stoffe. 

Das Ergebnis? 

Sauberes, neu strukturiertes Wasser, bereit, alle essentiellen Funktionen im Körper zu unterstützen. Einfach genial!
Dazu bestimmt bald mehr in einem zukünftigen Blog-Beitrag.

PFAS können nicht von alleine abgebaut werden und persistieren in der Umwelt!

Naturmaterialien als bewusste Wahl

Mein Instinkt führte mich schon immer zu Naturmaterialien, vor allem auch was meine Kleidung betrifft.
Ich kaufe gerne Second-Hand und spüre die Stoffe förmlich. Auch hier mache ich bewusste Ausnahmen für bestimmte Artikel wie Winterschuhe und Skihosen für den Hundespaziergang im Winter. Es geht ja nicht um Perfektion…sowas gibt es auf diesem Planeten nicht 😌

Pflanzlich-Biologische Ernährung als ethisch & gesunder Weg

Als Befürworterin einer 100% pflanzlichen Ernährung schließe ich von vornherein jede Kontamination durch PFAS in tierischen Produkten aus.

Seit über 13 Jahren lebe ich nach dieser ethischen Ernährungsweise, die für mich die einzig vertretbare Wahl ist.
Wie bereits im letzten Beitrag erwähnt, sind Gewässer, und somit auch Tiere, mit PFAS belastet. Doch selbst in Pflanzen finden sich geringe Spuren dieser Substanzen. 

Dennoch sehe ich die pflanzliche-biologische Ernährung als einen Schritt in die richtige Richtung, nicht nur für meine eigene Gesundheit, sondern auch im Einklang für ein friedvolles Miteinander plus für eine heilere Umwelt.

Backen
Backpapier

Mein persönlicher Apell

Unabgeschlossene Recherchen

Die Recherche zu schädlichen Materialien und ihren Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt ist ein fortlaufender Prozess. Leider werden immer mehr Materialien aufgedeckt, die potenziell schädlich sind. Daher beruht mein Beitrag auf den Erkenntnissen dem aktuellen Wissensstand.
Diese dynamische Entwicklung unterstreicht die Notwendigkeit, informiert zu bleiben und nachhaltige Alternativen zu suchen, um unsere Gesundheit und die Umwelt zu schützen.

Ich hoffe, ich konnte dich zum Nachdenken anregen und etwas Licht ins Dunkle bringen! 💛 

Alles Liebe
Deine Mirjam 🪷

Wenn Du mich mit meiner Arbeit
unterstützen möchtest,
freue ich mich, wenn Du mir
eine virtuelle Frucht spendest!

Der Beitrag hat Dir gefallen? Teile ihn mit Deinen Freunden!

Du möchtest weitere Blogs & Updates erhalten?

Dann melde Dich für den Newsletter an !

Geburtsdatum


« By Pausing, Expansion Occurs »

« Drop the mask and get raw & real, then change can happen »

Kontakt