Verfasserin: Mirjam Aragón von essencial.ch

21.01.2024

Altlasten im Wasser

Eine tickende Zeitbombe...

Altlasten im Wasser ist ein delikates Thema.

Viele Menschen möchten weiterhin daran festhalten, dass wir in der Schweiz und den umliegenden Ländern sauberes, einwandfreies Trinkwasser in bester Qualität zur Verfügung gestellt bekommen.
Doch wie sieht es wirklich mit der Realität des geprüften Wassers aus? Warum halten wir unser Wasser immer noch für das beste und sauberste, obwohl die Umweltverschmutzung drastisch und stetig zunimmt?

Es gibt strenge Messwerte und Richtlinien, nach denen das Trinkwasser streng untersucht wird. Ein Land kann es sich nicht leisten, kein Trinkwasser mehr anzubieten, denn das würde eine Katastrophe in der gesamten Gesundheitspolitik bedeuten. 
Deshalb werden die Richtwerte einfach immer weiter nach oben angepasst! 

Das täuscht uns und lässt uns im Glauben, dass alles in Ordnung ist!

Trinkwasser_1
Brunnenwasser

Wegschauen oder Selbstverantwortung übernehmen?

Wir alle wissen, dass unsere Umwelt stark belastet ist. 

Wer heute noch glaubt, dass dies unser Wasser nicht beeinträchtigt, belügt sich wohl selbst. Ich weiß, dass Wegschauen bequemer ist. Wir finden immer Ausreden, um nicht hinzuschauen. Das ist mit allem so. Es nutzt jedoch weder unserer Gesundheit noch den nächsten Generationen. Wir müssen hinschauen und Selbstverantwortung übernehmen. 

WAS BELASTET UNSER WASSER?

Trinkwasser_3
Kläranlage am Fluss

Kläranlagen können viele Stoffe nicht herausfiltern, da zu viele unterschiedliche Medikamentenrückstände, landwirtschaftliche Chemikalien und andere Stoffe im Wasser vorhanden sind.

Um welche Altlasten es sich im Trinkwasser handelt, ist den meisten Menschen sehr wohl bekannt:

  • Aus der Landwirtschaft: Herbizide, Fungizide, Insektizide, Rodentizide, Glyphosat, Gülle, Nitrate, Siloabwasser, Hormone, Medikamentenrückstände
  • Aus der Industrie: Abfallstoffe, PFAS, PFOA, PFC, PFCKW, Industrieabwasser, Radioaktive Teilchen/Uran
  • Aus der Luft: Chemtrails, Strontium, Barium, Aluminium
  • Aus der Pharmaindustrie und Krankenhäuser: Medikamentenrückstände, Röntgenstrahlenmittel, Desinfektionsmittel
  • Aus der Hausapotheke: Hormone, Betablocker, Schmerzmittel
  • Siedlungswasser aus alten Wasserzuleitungen (Schwermetallbelastung durch Stagnationswasser), Keime, Viren, Bakterien, Kalk, Anorganische Stoffe
  • Haushalt: Körperpflegeprodukte, Kosmetik, Mikroplastik,  Reinigungsmittel, Waschmittel (Tenside), Shampoo, künstliche Süssstoffe
  • Mülldeponien: Nicht abgedichtete Kiesgruben, Benzin, Teer, Altlasten, LCKW Abfälle aller Art.
  • Verkehrsmittel: Feinstaub, Reifenabrieb
Die Liste ist nicht abschliessend!

Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr.“ (Laotse)

Es ist mir bewusst, dass dies kein schönes Thema ist, doch unser Leben und somit auch unsere Gesundheit hängt vom Wasser ab!

Es gibt sogar Wasserkliniken, in denen schwer kranke Menschen geheilt werden! Wasser dient dazu, unseren Körper zu reinigen, Nährstoffe zu transportieren und Schlacken auszuscheiden. Je sauberer und unbelasteter das Wasser ist, desto mehr dient es unserer Gesundheit und unserem Pro-Leben, für das Leben, Pro-Biotika! Wenn wir dies mit belastetem, verschmutztem, toxischem Wasser tun, ist es keine Frage, warum wir Menschen so viele Beschwerden haben. Chronische Entzündungen, Konzentrationsschwäche, kein Durstgefühl, Verkalkungen in Gefässen und Gelenken, Stoffwechselstörngen, Hormondisbalancen, Hauterkrankungen etc.

Wasser ist ein Lebensmittel, aber kein Nahrungsmittel...

…Deshalb muss Wasser rein sein! Schadstofffrei, keine Übermengen an Kalk und anderen anorganischen Stoffen etc. 

Die ganzen industriellen Probleme können wir leider nicht von heute auf morgen lösen. Es gibt glücklicherweise Wasserforscher, die Lösungen suchen und anbieten, wie wir unser Wasser zu Hause reinigen und aufbereiten können.
Denn Wasser ist ein Informationsträger. Es behält Informationen und leitet sie weiter, auch wenn sie physisch nicht mehr im Wasser vorhanden nachweisbar sind.

Du kennst bestimmt den berühmten japanischen Wasserforscher Dr. Masaru Emoto. Er zeigte, wie harmonische, schön strukturierte Wasserkristalle gebildet werden, wenn es mit Positivität besprochen oder schönem Klang ausgesetzt wird. Und wie die Wasserkristalle gestörte Formen aufweisen, wenn ihm böse Worte oder disharmonische Klänge, wie Heavy Metal vorgespielt werden.

Wenn Wasser direkt aus der Leitung kommt, ist es verschmutzt, belastet und tot.

Deshalb ist es nicht nur wichtig, Wasser zu reinigen, sondern es auch neu zu informieren, indem es verwirbelt wird (nach dem Schauberger-Prinzin) und so seine hexagonale, natürliche Struktur wiedererhält.

Also rein und lebendig!

Trinkwasser_4
Wasserkristalle

Was muss eine Wasserfilteranlage können?

Jetzt geht es um Lösungen!

Nur ein Filterverfahren, wie die Wasserdampfdestillation und Umkehrosmose, garantiert eine nahezu vollständige Entfernung aller unerwünschter Fremdstoffe. Wenn danach noch eine Verwirbelung geschieht, ist das System für den heutigen Wissensstand schonmal sehr fortgeschritten.

Bei meiner Filteranlage „Arctica“ geht das Leitungswasser durch einen Sedimentvorfilter, um Sand, Rost und Schwebestoffe zu entfernen. Dann durch den Aktivkohlefilter, um Chlor, Hormone, Medikamentenrückstände, Pestizide, etc. zu entfernen. Danach kommt die Umkehrosmose-Membran, welche Nitrate, Nitrit und andere Giftstoffe, Salze und anorganische Mineralien filtert. Des Weiteren kommt ein Nachfilter für die Geschmacksverbesserung. Danach die Keimsperre, welche Keime, Viren, Bakterien etc. entfernt. Und zum Schluss kommt die Wasserbelebung durch einen Verwirbler.

Du wirst den Unterschied in Deinem Trinkwasser, Tee und Kaffee merken!

Denn Qualität schmeckt! Ausserdem hast Du mit einer Wasserfilteranlage eine einmalige Investition und danach nur einen jährlichen Filterwechsel. Und auch keine Schlepperei von Wasserflaschen. Kein Mikroplastik aus PET-Flaschen. Ausserdem ist gekauftes Trinkwasser in Flaschen meistens genauso unsauber, tot wie Leitungswasser und viel zu hoch angereichert mit Mineralstoffen, die der Körper nicht aufnehmen kann! 
Auch da gibt es Ausnahmen wie z.B. Lauretana aus Norditalien (ca. 2.-/Liter)!

Sauberes Wasser ist der Schlüssel zu unserer Gesundheit und Vitalität!

Meine ganz persönliche Empfehlung

Hier kommst Du auf die Webseite des Wasserexperten Herr Erich Meidert, mit über 26 Jahren Wasser-Forschungserfahrung! 
Und mit diesem Code: 25485 erhältst du 50.- Euro Rabatt ab einen Einkauf von über 399.- Euro.

Von Herzen empfehle ich dir, dich mit dem Thema Wasser zu befassen…

Lies auch gerne meinen letzten Artikel über Wasser und Wasserstoff 💧 
Weiter Beiträge folgen über dieses spannende Thema, denn Wasser ist unser Lebenselixier

Wenn du mehr über gesunde Ernährung erfahren möchtest, freue ich mich auf deine Nachricht!
Damit du keine weiteren Blogbeiträge verpasst, melde dich gerne mit dem Formular weiter unten für den Newsletter an. ✍🏼

Trink Dich gesund 🥂
Deine Mirjam 🪷

Wenn Du mich mit meiner Arbeit
unterstützen möchtest,
freue ich mich, wenn Du mir
eine virtuelle Frucht spendest!

Der Beitrag hat Dir gefallen? Teile ihn mit Deinen Freunden!

Du möchtest weitere Blogs & Updates erhalten?

Dann melde Dich für den Newsletter an !

Geburtsdatum


« By Pausing, Expansion Occurs »

« Drop the mask and get raw & real, then change can happen »

Kontakt